Behandeln von Vaginalpilz

Behandlungsmethoden für Vaginalpilz
Die Mehrheit der Frauen bekommen an einem Punkt ihres Lebens Schübe von Pilzinfektionen. Diese Art der Infektion kann zu einer Vielzahl von Symptomen und Problemen führen, verläuft jedoch eigentlich immer harmlos. Es gibt effektive Mittel gegen Pilzinfektionen die per Onlineapotheke bestellt werden können.

Wie erkennen Sie, dass es sich um eine Pilzinfektion handelt?
Bevor Sie einen Arzt aufsuchen oder die Behandlung Ihrer Symptome mit rezeptfreien Mitteln beginnen, ist es eine gute Idee sicherzustellen, dass eine Pilzinfektion die Ursache ihrer Symptome ist und keine andere Infektion oder Krankheit ihr Unwohlsein verursacht. Typische Signale sind:

  • Ein brennendes Gefühl oder Juckreiz rund um die Scheide herum
  • Die Haut rund um den Scheideneingang ist oft gerötet und irritiert
  • Der vaginale Ausfluss ist weißlich und möglicherweise etwas körnig, in den meisten Fällen farblos
  • Geschwollene vaginale Schleimhäute
  • Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs und ein brennendes Gefühl beim Urinieren

Wenn Sie sich Ihrer Symptome nicht sicher sind, sollten Sie einen Arzt oder Ihr Ärztezentrum aufsuchen, um eine korrekte und verlässliche Diagnose zu erhalten. Weiterhin ist es ratsam, einen Arzt zu kontaktieren oder ein Ärztezentrum, wenn Sie die Symptome zum ersten Mal erfahren. Sofern Sie einen Pilz entwickelt haben, können Sie versuchen, die Symptome erst einmal von zu Hause aus zu lindern.

  • Waschen Sie Ihren Intimbereich nicht zu häufig und nutzen Sie keinerlei Seife oder Hygieneprodukte. Waschen Sie Ihre Scheide einmal am Tag mit lauwarmen Wasser
  • Sie können Babyöl auf Ihre Scheide auftragen, damit das Problem der irritierten Schleimhäute reduziert wird
  • Tragen Sie atmungsaktive Kleidung und Baumwollunterwäsche. Dies hilft, den Juckreiz zu mildern

Behandlungen
Pilzinfektionen sind harmlos und verursachen keinerlei ernsthafte Probleme. Scheideninfektionen heilen von alleine, dies dauert jedoch.

Rezeptfreie Scheidenpilzmedikamente sind eine Möglichkeit zur Behandlung der Infektion. Diese sind normalerweise effektiv und sicher im Gebrauch. Im Allgemeinen töten sie den Pilz, der Ursache für die Infektion ist. Rezeptfreie Medikamente sind als Cremes oder Anti-Pilz-Tabletten erhältlich. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass diese Behandlung die Hautflora der Scheide beeinflussen kann, was vermieden werden sollte. Unter manchen Umständen ist es daher ratsam, pilztötende Medikamente mit Mitteln zu kombinieren, die die bakterielle Flora wiederherstellen.

Benutzen Sie Fungizide nicht zu häufig. Wenn Sie pilztötende Mittel mehr als zweimal innerhalb von sechs Monaten benutzen, kann der Fungus resistent werden. Wenn der Pilz immun wird, verliert die Behandlung ihre Wirksamkeit. In vielen Fällen sind zwei Anwendungen der pilztötenden Mittel zur Eigenanwendung nicht genug, um die Infektion zu heilen. Sollte dies der Fall sein, sollten Sie auf die Seite einer Onlineapotheken gehen und eine pilztötende Medizin wie Diflucan kaufen.